ASB Kita "Die Wichtel" Kemnitz

Allgemein

Herzlich Willkommen in der Kita "Die Wichtel"

Die Kindertagesstätte „Die Wichtel“ in Kemnitz befindet sich am Dorfrand in ruhiger Lage. Neben der Einrichtung befindet sich der Sportplatz, der viele Möglichkeiten zur sportlichen Betätigung bietet. Auch die angrenzenden Felder und Wiesen bieten uns viele Möglichkeiten mit allen Sinnen zu erkunden und zu entdecken.

Das sind wir

Die für uns zentralen Ziele kindlicher Entwicklung sind:

  • Die Kinder sollen positives Sozialverhalten in seiner ganzen Bandbreite lernen, d.h. beispielsweise die Bedeutung von Freundschaft, gleichberechtigte Beziehungen zwischen Jungen und Mädchen oder den konstruktiven Umgang mit Konflikten.
  • Die Kinder sollen den angemessenen Umgang mit gegenseitiger Kritik und Anerkennung lernen.
  • Die Kinder sollen lernen, für sich und andere Kinder Verantwortung zu übernehmen.
  • Die Kinder sollen frei sein, sich in unterschiedlichsten Formen kreativ auszudrücken und mitzuteilen. (Musik, Malen, Bewegung, Gestalten, Darstellen).
  • Die Kinder sollen sich ihres eigenen Körpers, ihrer Gefühle und Fähigkeiten bewusst werden, ihnen vertrauen und ihre Bedürfnisse selbstbewusst vertreten.
  • Die Kinder sollen durch Erfahrung Fähigkeiten, Fertigkeiten und Wissen erwerben.
  • Die Kinder sollen in möglichst vielen Lebensbereichen selbständig zurechtkommen.

Das Freispiel ist ein wichtiger Teil unserer pädagogischen Arbeit.

Plätze

In unserer Einrichtung können laut Betriebserlaubnis 96 Kinder im Alter von 0,3 - 11 Jahren betreut werden.

Davon haben wir: 

  • 18 Krippenplätze
  • 45 Kindergartenplätze
  • 33 Hortplätze (die Hortbetreuung mit 20 Plätzen wird in der Außenstelle- ehemaliger Jugendklub durchgeführt) 

Hier sind wir zu finden

Konzept

Wir arbeiten nach dem Konzept des „Offenen Kindergartens“

Wir gehen in der offenen Arbeit davon aus, dass sich jedes Kind entsprechend seiner Fähigkeiten und Fertigkeiten in seinem Tempo weiterentwickelt. 

Unsere Aufgabe besteht darin, den Kindern Impulse und Reize zu geben, sie neugierig zu machen, und sie zu begleiten, Lebensräume zu schaffen, in denen die Kinder wachsen können.

Übertragen auf den offenen Kindergarten bedeutet dies, dass wir viele Funktionsräume haben, in denen die Kinder entsprechend ihrer Vorlieben und Stärken spielen und sich ausprobieren können.

Pädagogische Ansätze

Pädagogische Ansätze

Wir arbeiten überwiegend nach dem Situationsansatz. Das bedeutet, dass wir uns bemühen, in unserer pädagogischen Arbeit von der Lebenssituation der Kinder auszugehen und deren Interessen aufzugreifen.

Wir richten unsere offenen Angebote nach den Kindern, entwickeln diese aus Beobachtungen, Wünschen und Anregungen der Kinder. 

Offene Angebote gestalten wir mit den Kindern in den Funktionsräumen (Kreativraum, Bauraum, Rollenspielraum, Bewegungsraum, Experimentierraum,  Lese- Ruheraum)

Das heißt, die Kinder geben ihre Impulse selbst für eigene Vorhaben, wie Malen oder Basteln, Bauen oder Regelspiele. Sie führen dies selbst durch. 

Die Erzieherinnen stehen den Kindern beratend zur Seite. Begleiten und unterstützen in dem Maße, wie es gewünscht oder gebraucht wird.

Räumlichkeiten

Das Raumkonzept orientiert sich am offenen Konzept des Kindergartens und weist jedem Raum eine Funktion zu. Dabei haben auch der Garten und der Flur Funktionen im Alltag. 

Bewegungsraum

Hier kann gespielt werden - im Rollen- oder Theaterspiel. Schwerpunkt ist jedoch das Erleben der vielfältigen Bewegungsformen: Klettern, Laufen, Springen, Krabbeln, Balancieren, Werfen und vieles mehr. Auch die Wahrnehmung des eigenen Körpers spielt eine wichtige Rolle.

Kreativraum 

Hier können die Künstler am Werk sein. Und dass mit allen Materialien und Farben die es so gibt. An der Werkbank können die Kinder mit Werkzeug kreativ werden. Dabei wird mit normalem Werkzeug gearbeitet.

Halle – Spiel - Musikecke

Die Computerecke ist ausgerüstet mit einem PC  und einem Drucker. Er steht allen Kindern zur Verfügung.

Durch die Erzieher werden die Kinder angeleitet und machen erste Erfahrungen am Rechner.

Die Bauecke bietet den Kindern die Möglichkeit zum großflächigen Bauen. Verschiedene Materialien wie: Bausteine, Baufahrzeuge, Astscheiben, Eisenbahnen fordern die Kinder zu kreativen Tun auf.

Daneben dient er als Aktionsraum für die gesamte Gruppe oder als Treffpunkt für Elternabende.

Lese- & Ruheraum  

Dieser Raum dient dem ruhigen Spiel, dem Ruhen, dem Lesen. Vor allem aber ist dies der Raum für Wahrnehmungserfahrungen.

Meditationen finden in diesem Raum auch statt und werden von den Kindern gerne angenommen. In diesem Raum ist lautes und bewegtes Spiel nicht erlaubt.

Experimentierraum 

Farben, Formen, Sprachen und vieles mehr kann hier ausprobiert und "erlernt" werden. 

In Projekten werden auch Experimente und strukturierte Lernprozesse angeleitet. Eine Forscherecke steht zur Verfügung. 

Rollenspielraum 

In diesem Raum können sich die Kinder verkleiden und unterschiedliche Rollenspie zu spielen.

Krippenräume 

Unsere Krippenräume bestehen aus zwei anregend und altersgerecht gestalteten Gruppenräumen sowie einem Ruheraum. 

In diesen Räumen sind Schlafmöglichkeiten für alle Kinder der Einrichtung und ein Kletterpodeste integriert.

Garten

Der Garten ist fürs Toben da - auch bei schlechtem Wetter. Spielgeräte, Rasenfläche und Materialien stehen den Kindern jederzeit zur Verfügung. 

Die Kinder können ebenfalls den angrenzenden Sportplatz nutzen.

Essenraum                                    

Hier besteht die Möglichkeit mit Kindern zu kochen oder zu backen. Außerdem können die Kinder hier selbständig frühstücken und nehmen gemeinsam ihr Mittagessen ein.

Kontakt

Adresse

Schulstraße 7
17509 Kemnitz

Ansprechpartner

Frau Elena Wyssozki
(Leiterin)

Telefon/Fax

038352 221

E-Mail

Öffnungszeiten

06.00 Uhr - 18.00 Uhr

Veranstaltungen

Freie Stellen

Formulare

                    
STEFFEN Medienhaus