Internat Anklam

Allgemein

Im Internat Anklam sind nach einer Leistungsanalyse seitens des Trägers neue pädagogische und materielle Rahmenbedingungen geschaffen worden, um das Angebot für die Kinder und Jugendlichen attraktiver zu gestalten und parallel das Leistungsspektrum an die aktuellen wissenschaftlich- pädagogischen Standards anzupassen.

Im Fokus der Neugestaltung steht die bestmögliche individuelle Entwicklung und Verselbständigung der uns anvertrauten Kinder und Jugendlichen.

Diese Schwerpunkte wurden in Zusammenarbeit mit den Schulen und dem Jugendamt gewählt, da bei potenziellen Klienten besonders häufig Defizite in diesen Bereichen festgestellt worden sind.

Leistungen

Leistungen

  • Betreuung für maximal 15 Jungen und Mädchen in Einzelzimmern in der Schulzeit, Ferienzeit 1 Woche Ferienlager
  • Verpflegung, Unterbringung und Betreuung der Kinder/Jugendlichen außerhalb der Unterrichtszeit
  • Hilfe bei der Bewältigung des Schulalltags ( Hausaufgabenbetreuung, Lernhilfe etc.)
  • Entwicklung und Stärkung lebenspraktischer Fähigkeiten durch aktive Beteiligung an der Gestaltung und Umsetzung der Tagesstruktur sowie der Haushaltsführung
  • Entwicklung und Stärkung der Kommunikationsfähigkeit und von Problemlösungskompetenzen
  • Förderung individueller Interessen ( Freizeitangebote, Vernetzung mit Vereinen etc.)
  • Entwicklung von Erziehungspartnerschaften zu den Eltern
  • aktive Netzwerkarbeit mit allen beteiligten Institutionen

Zielgruppe

Zielgruppe

Jungen und Mädchen im Alter von 6- 18 Jahren, die eine der unterschiedlichen Schularten besuchen und für die die langen und komplizierten Anfahrtswege mit den Ansprüchen aus der Schule nicht zu leisten sind und/oder die überschaubare Strukturen zur Bewältigung des Schulalltags benötigen.

Ziele

Ziele

  • bestmögliche schulische Entwicklung
  • Kompetenzen und Ressourcen  stärken
  • harmonischer  Ausgleich zum Schulalltag
  • soziales Lernen in der Gruppe
  • Entwicklung der Selbstständigkeit
  • Stärkung der Resilienz
  • Individuelle Entwicklung der Persönlichkeit
  • Sressresistenz

Methoden

Methoden

  • Individuelle ressourcenorientierte Förderung und Begleitung ( u.a. durch Bezugsbetreuersystem)
  • strukturierte Tages-/Wochenabläufe
  • Partizipation (gemeinsames Erarbeiten von Abläufen, Regeln, Strukturen und Teilhabe an der Gestaltung des Umfeldes)
  • gemeinsame Verantwortung für das Wohnumfeld durch Beteiligung bei der Führung des Haushaltes, gemeinsame Mahlzeitzubereitung)
  • Gruppen- und Einzelgespräche, Reflektion der Teilziele
  • regelmäßiger Austausch mit den Eltern, involvierten Personen, Schulen und Ämtern
  • Vernetzung der Einrichtung mit dem regionalen Umfeld

Kontakt

Adresse

August-Bebel-Straße 15
17389 Anklam

Ansprechpartner

Frau Witt; E-Mail

Telefon

03971/210618
03971/242116

Fax

03971/241264

                    
STEFFEN Medienhaus