Zur Geschichte des ASB Deutschland

1888 Berlin, erste-Samariter-Kolonne

1909 Magdeburg, Gründung der ASB Deutschland

1920 Wismar, Bildung eines Kreisverbandes

1922 Gründung des ASB-Kreises Mecklenburg/Pommern

1933 Verbot und Auflösung des ASB durch die NS Regierung

1945 Neuzulassung des ASB im westlichen Teil Deutschlands

1952 Offizielle Anerkennung durch BRD-Behörden,  Entwicklung eines flächendeckenden Netzes von Kreis- und Ortsverbänden in der BRD

1989 Nach der Wiedervereinigung Deutschlands Wieder- und Neugründung von ASB-Verbänden in den neuen Bundesländern

1990 17. März in Anklam, Gründung des Ortsverbandes Anklam mit 22 Mitgliedern

2012 Namensänderung in Regionalverband Vorpommern–Greifswald e. V.

Regional - Unser ASB Regionalverband Vorpommern-Greifswald 

Der ASB in Anklam gründete sich zunächst als Ortsverband am 17. März 1990, um als freiwillige, unabhängige Hilfsorganisation und Wohlfahrtsverband seine Hilfen im Bereich der sozialen Dienste den Menschen in der Region anzubieten. 

Nach der ersten Kreisgebietsreform entwickelte  sich der Verein zu einem Kreisverband, um dann nach der zweiten Kreisgebietsreform im Jahre 2012 als Regionalverband dem größer gewordenen Landkreis Vorpommern-Greifswald gerecht zu werden.

Getreu unserem Motto: „Wir helfen hier und jetzt“ verteilen sich unsere Aufgaben bei ca. 200 Mitarbeiter auf folgende Bereiche: 

  • Bereich Kindertagesstätten,
  • Bereich Hilfen zur Erziehung,
  • Bereich Jugendarbeit und Soziales
  • Bereich Rettungsdienst
  • Bereich Freiwilligendienste

Derzeit zählt der ASB RV Vorpommern-Greifswald e.V. rund 1100 Mitglieder.

Unser Hauptanliegen ist es, durch bedarfsgerechte Dienstleistungsangebote einerseits die Lebensqualität der Menschen vor Ort, als auch die vertrauensvoll an uns übertragenen Aufgaben der öffentlichen Daseinsvorsorge kompetent und qualitativ hochwertig, sowie nachhaltig und reflektiert anzubieten.

                    
STEFFEN Medienhaus