Woche der Wiederbelebung

AnklamDer Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) Regionalverband Vorpommern-Greifswald hat sich an der „Woche der Wiederbelebung“ beteiligt. Beim Aktionstag auf dem Anklamer Marktplatz erklärte ASB-Rettungsassistent Karl-Heinz Möhr den Interessierten, wie sie im Notfall am besten Erste-Hilfe-Maßnahmen ergreifen können.

Karl-Heinz Möhr beugt sich über eine Demonstrationspuppe und beginnt mit der Herz-Druck-Massage:  Immer wieder drückt er auf den Brustkorb – immer und immer wieder. „Wir wollen mit dem Aktionstag die Bevölkerung aufmerksam machen – Reanimation ist leicht. Man muss einfach nur anfangen“, erläutert der erfahrene Rettungsassistent. „Uns ist es wichtig, dass die Menschen ihre Berührungsängste überwinden und sehen: Jeder kann helfen.“

Ähnlich sieht es die Anklamer Notärztin Angela Liebke, die den Aktionstag initiiert und organisiert hat: „Uns Ziel ist es, dass sich Menschen trauen, Erste Hilfe zu leisten. Wir haben festgestellt, dass Menschen, die solche Maßnahmen schon einmal trainiert haben, im Notfall sehr gut helfen können.“

Lebensretter-App für Mecklenburg-Vorpommern


Bei diesen Worten nickt Karl-Heinz Möhr und zückt sein Smartphone – auf diesem hat er bereits die kostenfreie ASB-App „MV SCHOCKT“ installiert. Mit dieser lassen sich Notrufe absetzen. Zudem gibt es einen Leitfaden für Erste-Hilfe-Maßnahmen – und alle öffentlich zugänglichen Defibrillatoren werden in der Nähe des Notfalls aufgelistet.

Die „Woche der Wiederbelebung“ ist eine Initiative im Rahmen des Projekts „Ein Leben retten“, das durch den Berufsverband Deutscher Anästhesisten e.V., der Deutsche Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin e.V. und der Stiftung Deutsche Anästhesiologie gefördert wird..

Mehr Infos unter: https://www.einlebenretten.de/

Die kostenfreie ASB-App "MV SCHOCKT"

Android: http://bit.ly/2x4ip5q 

Apple-IOS: https://apple.co/2x2XnE8

 

 

Aktionstag "Woche der Wiederbelebung" in Anklam.
ASB-Rettungsassistent Karl-Heinz Möhr und die Anklamer Notärztin Angela Liebke demonstrieren Erste-Hilfe-Maßnahmen.
ASB-Rettungsassistent Karl-Heinz Möhr und die Anklamer Notärztin Angela Liebke demonstrieren Erste-Hilfe-Maßnahmen.
ASB-Rettungsassistent Karl-Heinz Möhr zeigt, wie die Erste Hilfe funktioniert.
ASB-Rettungsassistent Karl-Heinz Möhr zeigt, wie die Erste Hilfe funktioniert.
                    
STEFFEN Medienhaus